Hauptsponsor

Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2019/2020. 

Wir freuen uns über jede Spende.

Mit den Handballfreunden aus Springe empfängt der HSV Hannover am kommenden Samstag in der Ludwig-Jahn-Straße nicht nur einen Nachbarn, sondern auch ein Spitzenteam der Liga. Nach vier Spielen und vier Siegen hat sich das Gästeteam von Trainer Holger Schneider im Topbereich der Tabelle angesiedelt. Durch überzeugende Leistungen in den bisherigen Spielen sind viele überzeugt: die Handballfreunde spielen in diesem Jahr eine wichtige Rolle im Kampf um den Aufstieg. 

 

Waren die ersten zwei Spiele noch moderate Siege, verbuchten die Handballfreunde in den letzten beiden Spielen deutliche Siege. Zu Hause schlug die Schneider-Sieben Mecklenburg-Schwerin mit 32:22, auswärts zeigte man dem VfL Fredenbeck beim 24:33 die Grenzen auf. HSV-Trainer Alfred Thienel beschreibt die Ausgangslage eindeutig: "Bei dem Etat und Team ist Springe einer der Favoriten für den Aufstieg. Bei unserer momentanen Situation ist das David gegen Goliath. Die aktuelle Verfassung könnte kaum unterschiedlicher sein."

 

Im Team des HSV Hannover kommt es zur Zeit durch Urlaubsplanungen von Spielern zu überraschenden Rotationen. HSV-Trainer Stephan Lux kündigte bereits Anfang der Woche "Bastelstunden" für die Kader-Planung und "Experimente" an. Den Möglichkeiten entsprechend trat der HSV Hannover am vergangenen Wochenende zu Hause gegen Minden II an und unterlag nach 60 Minuten mit 30:42. 

 

"Die Spieler der 2. Herren stellen sich momentan als Trainingsgäste voll in den Dienst der 1. Herren. Es ist trotz der Niederlage toll zu sehen, wie engagiert die Spieler sind. Wir rücken zusammen", lobt Trainer Thienel. Forderungen stellt das Trainerteam trotzdem: "Wir müssen einen besseren Abwehrzugriff bekommen, egal wer im Kader steht. Das Ziel unter 30 Gegentore zu kassieren, um eine ernsthafte Chance zu haben, besteht immer."

 

Mit 5:5 Punkten steht der HSV Hannover zur Zeit auf dem 9. Tabellenplatz der 3. Liga Nord. Entsprechend dem noch jungen Saisongeschehen ist das Tabellenmittelfeld weiterhin dicht gedrängt. Die kommenden zwei Spiele gegen die Füchse Berlin (auswärts am 12.10.) und den Liganeuling ATSV Habenhausen (Heimspiel am 19.10.) werden daher weitere Tendenzen aufzeigen, in welcher Tabellenhälfte sich der HSV Hannover in der Hinrunde bewegen wird. 

 

"Zusammen mit dem dann folgenden Spiel in Henstedt-Ulzburg haben wir vier Spiele vor uns, aus denen wir eigentlich mindestens 4 Punkte holen sollten. Aktuell sind zwei Punkte das Mindeste", schaut Thienel nach vorne und schmunzelt in Anlehnung an Trainerkollege Stephan Lux: "wir können allerdings nur Bauteile verbasteln, die wir zur Verfügung haben."

 

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen