Hauptsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61 Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2018/2019. 

Wir freuen uns über jede Spende.

Am kommenden Samstag legt der HSV Hannover die mit rund 90 km überschaubare Fahrtstrecke nach Lemgo mit einem klaren Ziel zurück: nach dem Heimsieg gegen Großburgwedel sollen die ersten Auswärtspunkte des Jahres folgen. Im letzten Auswärtsspiel musste sich das Hannoveraner Team der Trainer Alfred Thienel und Stephan Lux mit einer knappen Niederlage gegen Potsdam zufrieden geben.

 

Eine Herausforderung sieht HSV-Trainer Stephan Lux im Aufgebot der Gastgeber, die zuletzt zu Hause sowohl Fredenbeck (38:27), als auch Beckdorf (41:34) torreich schlagen konnten. "Lemgo hat zu Hause viele Einsatzmöglichkeiten für Spieler, die nicht immer dabei sind. Da wird es schwer sein, sich darauf einzustellen", mahnt der Coach. 

 

Im Hinspiel hatten die Hannoveraner nach einer starken zweiten Halbzeit die Nase vorn. Beim 38:32 Heimsieg konnte auch Rückraumspieler David Sauß gleich 7fach zum Torerfolg kommen. Sein Mitspieler Kevin Klages erzielte ebenso viele Treffer von der Außenposition. "Es reicht nicht nur auf den Angriff zu schauen. Bei den Ergebnissen der letzten Spiele wird deutlich, dass Spiele über die Abwehr gewonnen werden müssen", warnt Trainer Lux vor eingeschränkten Perspektiven. Während Lemgo-Trainer Florian Kehrmann mit seiner Deckung im Hinspiel haderte, fand er für die damalige HSV-Abwehr lobende Worte. Auch im Rückspiel wird eine sichere Abwehr ein entscheidender Faktor sein.

 

Die Bedeutung konstanter Leistungen in der 3. Liga wird mit dem Blick auf die Tabelle verständlich: Platz 3 und Platz 11 trennen lediglich vier Punkte. Für den HSV Hannover geht es im Spiel gegen die Bundesligareserve aus Lemgo auch um den Anschluss an die Top-Teams der Liga. Durch die Niederlagen der Spitzenteams aus Henstedt-Ulzburg und Springe rückte auch die Spitzengruppe ein Stück enger zusammen.

 

Am 01. Februar tritt der HSV Hannover wieder zu Hause an. Dann ist um 19:30 Uhr der VfL Fredenbeck in der Sporthalle Ludwig-Jahn-Straße zu Gast.

 

Foto: Rückraumspieler David Sauß will sein Team auch gegen Lemgo mit Torgefährlichkeit nach vorne bringen

Topsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen