Hauptsponsor

Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2019/2020. 

Wir freuen uns über jede Spende.

badneustadt1Der Start lässt sich sehen: nach packenden 60 Minuten besiegt der HSV Hannover den Favoriten vom HSC Bad Neustadt mit 29:25. Bereits zur Halbzeit lag das Team von Trainer Stephan Lux mit 14:11 in Front. "Da hat sich die Vorbereitung gelohnt. Das haben die Jungs gut gemacht", lobte HSV-Coach Lux.

 

Die Hannoveraner, ohne den verletzten Torhüter Rackemann, starteten mit einer 2:0 Führung durch Czok und Pille, ehe der beste Neustädter Gary Hines zum 2:1 Anschluss treffen konnte. Von dort an entwickelte sich eine unterhaltsame Partie, die mehr und mehr vom HSV bestimmt wurde. Jannis Pille, gut aufgelegter Neuzugang im Rückraum, legte zwei weitere Treffer nach und auch Riedel und Czok konnten erneut zum Torerfolg kommen.

 

Bereits in der ersten Halbzeit kristallisierte sich die Chancenverwertung auf beiden Seiten als Manko heraus. Trotz der akzeptablen 25 Tore zur Halbzeit wäre durchaus mehr drin gewesen in der von beiden Mannschaften mit hohem Tempo geführten Begegnung. "Wir haben in der Vorbereitung viel Abwehr trainiert und darüber gut ins Spiel gefunden. Es macht den Angriff leichter, wenn es hinten vernünftig läuft, das gibt Sicherheit", analysierte Lux den ersten Durchgang.

 

In der zweiten Halbzeit lenkten die Hannoveraner zunächst ihr Spiel. Immer wieder fanden Benckendorf und Riedel dankbare Abnehmer für ihre Pässe. Auch Philip Müller und Kjell-Mogen König kamen in den 45 Minuten zu ihren ersten Saisontoren. Für Lux war es vor allem die Variabilität im Angriff, die für Gefährlichkeit sorgte. Tatsächlich: im gesamten Rückraum brachte der Hannoveraner Trainer mehr als 8 Personalvarianten auf die Spielfläche.

 

Die Schlussviertelstunde hielt dann Spannung auf hohem Niveau bereit. Vereinzelt verunglückte Pässe und zunehmend zielsicherere Gäste brachten den HSV in Bedrängnis. Aus einer 20:17 (41.) Führung wurde ein enges 23:22 (49.). In Überzahl, Gary Hines musste für zwei Minuten auf die Bank, brachten Riedel mit einem Doppelpack und König ihr Team mit 26:23 in Führung. Dieser Vorsprung sollte in den letzten fünf Minuten schließlich nicht mehr schmelzen. "Da hat Riedel zwei Dinger in den Giebel gehämmert", beschrieb Lux und ergänzte: "Das war auch für die Zuschauer gute Unterhaltung." Die Zuschauer, unter ihnen auch zahlreiche Spielerinnen und Spieler der übrigen Anderter Handballteams, feierten die 1. Herren. Das 28:25 und der 29:25 Abschlusstreffer durch Czock wurden von der heimischen Kulisse mit stehendem Applaus belohnt.

 

Mit dem ersten Heimsieg im ersten Saisonspiel glückt dem HSV Hannover nicht nur der Start in die neue Saison, auch die Überraschung gegen das Top-Team der Liga sorgt für Aufsehen. "Wir haben einzelne Schwächen als Team ausgeglichen. Den Sieg haben sich die Jungs verdient", schloss HSV-Trainer Stephan Lux.

 

Die Torschützen für den HSV Hannover mit Heuer und Müller im Tor: Czok (8/2), Benckendorf (2), Pille (6), Sauß (4), König (2), Riedel (4), Edeler (2), Müller (1)

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Podcast HSV - HAND.ball.TALK

Jetzt! Auf allen bekannten Podcast-Plattformen!

apple podcasts Spotify badge

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen