Hauptsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61 Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2018/2019. 

Wir freuen uns über jede Spende.

Gemeinsame Liveübertragung mit dem MTV Braunschweig aus der Volkswagen Halle!

SX7A4954Die Drittligahandballer des HSV Hannover haben auch ihren zweiten Test gegen einen Oberligisten gewonnen. Am Mittwochabend gab es einen 30:23 (17:9)-Sieg gegen den Lehrter SV. „Erste Hälfte hui, zweite pfui. Aber wir haben einige Dinge gesehen, wovon wir lernen können“, sagte Trainer Stephan Lux. Halbzeit eins offenbarte „was schon geht“, Durchgang zwei „was noch nicht geht.“


Angetan war der Anderter Trainer von der Deckungsleistung in der ersten Hälfte. Bis zur 20. Minute gestattete seine Mannschaft dem Gegner lediglich zwei Tore, hatte selber aber eine fast hundertprozentige Abschlussquote. Die hätte noch höher sein können, aber „Lehrte hat das Tempo verschleppt“, befand Lux. Die Gastgeber ließen sich davon aus dem Rhythmus bringen und fanden die folgenden 20 Minute keinen Zugriff. „Es waren gefühlt 300 Grad in der Halle, aber trotzdem muss man mehr investieren“, bemängelte Lux.


Die Mannschaft fiebert jetzt dem Höhepunkt der Vorbereitung entgegen. Am Freitag treffen die Anderter auf die Recken der TSV Hannover-Burgdorf. „Für den gesamten Verein das Spiel des Jahres“, betont Lux. Durch eine Vereinbarung mit seinem neuen Ausrüstungspartner dem Sporthaus Gösch bekam der HSV die Möglichkeit zum Kräftevergleich gegen den künftigen Europapokalteilnehmer. Es ist natürlich super, dass wir uns gegen einen Bundesligisten präsentieren dürfen“, sagt Manager Dirk Schroeter. Mannschaft und Fans fiebern dem Spiel entgegen.


Für beide Clubs ist es übrigens nach langer Zeit ein Wiedersehen. Zum bisher letzten Male duellierte man sich in der Spielzeit 2008/2009 noch in der zweiten Liga Nord. Die Recken, die am Ende aufstiegen, gewannen schon damals beide Vergleiche mit 29:23 und 34:25. Ergebnisse, von denen der HSV heute nur träumen darf, obwohl Recken-Trainer Carlos Ortega den Gegner „als guten Prüfstein zu diesem Zeitpunkt" bezeichnet.

 

 

Foto: Kapitän Hendrik Benckendorf verletzte sich am Arm und fällt am Freitag aus.

 

Topsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Rückrunden-Dauerkarte

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen