Hauptsponsor

Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2019/2020. 

Wir freuen uns über jede Spende.

pmueller schenker frei

Die Drittligahandballer des HSV Hannover haben einen perfekten Start in die neue Spielzeit der dritte Liga Nord-Ost erwischt. Die Anderter gewannen am Sonnabend mit 31:27 (14:11) beim SV Anhalt Bernburg. „Wir sind der verdiente Sieger“, sagte Trainer Stephan Lux.

Trotz einer scheinbar beruhigenden 25:19-Führung (47.) wurde es fünf Minuten vor dem Ende beim Stand von 27:28 allerdings nochmal eng. Die Partie nahm in dieser Phase an Härte und Hektik zu und auch die Zuschauer wachten auf, so dass die Atmosphäre hitziger wurde. Zwei Zeitstrafen gegen Maxi Forst und Sascha Muscheiko taten ihr Übriges, so dass Bernburg den Rückstand auf einen Treffer verkürzte. Lux hatte jedoch noch ein Ass im Ärmel und mit der Umstellung auf eine offensivere 5:1-Abwehr gelang ihm der entscheidende Schachzug. „Das war unser Gewinner. Bernburg hat keine Lösungen mehr gefunden“, stellte er zufrieden fest. Florian Schenker verwandelte einen Siebenmeter zum 29:27, wonach der HSV den Sieg sicher nach Hause spielte.
Trotz der kleinen Schwächephase bescheinigte der Coach seiner Mannschaft eine starke Leistung, zumal mit Sebastian Czok und Kevin Klages zwei wichtige Spieler fehlten. Obendrein verbrachte Philipp Müller wegen eines Cuts am Auge weite Strecken der ersten Hälfte auf der Bank. Dafür sprang Kapitän Hendrik Benckendorf mit sechs Toren in die Bresche und weil Thiemo Labitzke und Robin Müller im Innenblock dicht machten, legte der HSV nach dem 1:0 immer vor.

Kurz vor der Pause setzten sich die Anderter beim 13:10 das erste Mal ab und erhöhten den Vorsprung nach Wiederanpfiff auf 18:12 (37.).
„Das war ein ganz wichtiger Sieg“, bilanzierte Lux in Anbetracht des knallharten Auftaktprogramms. Am nächsten Sonnabend gastiert der amtierende Meister HC Empor Rostock in der Misburger Sporthalle.

 

Es spielten mit Götz Heuer und Jonas Lange im Tor:

Florian Schenker (7 Tore / 1 per 7-Meter), Hendrik Benckendorf (6), Joel Wolf (6/3), Lukas Quedenbaum (5), Thiemo Labitzke (2), Sascha Muscheiko (2), Philip Müller (2), Robin Müller (2), Tobias Mertens, Maximilian Forst, Julius Bausch, Marlon Krebs, Flavio Pichiri.

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

DIE DAUERKARTE!

ticketshsv

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen