Hauptsponsor

Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren

Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoGosch Hannover 167x61pxMundt GmbH

Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2019/2020. 

Wir freuen uns über jede Spende.

magdeburgtsv hsv

SX7A4103

Der HSV Hannover hat mit einem 30:25 (10:11)-Sieg bei der HG Barmbek den Anschluss ans Mittelfeld der dritten Liga Nord hergestellt. Dass Trainer Stephan Lux auch nach dem Abpfiff noch verschnupft war, lag aber nicht am Ergebnis, sondern an seiner Erkältung. „Wir haben eine solide Leistung gezeigt und verdient gewonnen“, sagte Lux.


Nach dem harten Auftaktprogramm standen die Anderter mit 2:6 Punkten schon ein wenig unter Druck, um nicht in die Abstiegszone zu rutschen. Trotz des Ausfalls von Abwehrchef Sascha Muscheiko hielt die Mannschaft beeindruckend stand und legte mit einer über 60 Minuten konzentrierten Abwehrleistung den Grundstein zum Sieg. Die Mannschaft ließ sich auch nicht davon aus der Ruhe bringen, dass es die 6:2-Führung (13.) wenige Minuten später wieder dahin war. In dieser Phase hatte man einige Probleme in der Vorwärtsbewegung und verlor einige Bälle. Thiemo Labitzke stoppte mit dem 7:7 (22.) den Negativlauf und bis zum Seitenwechsel tat sich nicht mehr viel.


Der HSV kam mit Schwung aus der Kabine und setzte sich durch den Hattrick von Sebastian Czok mit 16:13 (38.) ab. Diesen Vorsprung gaben die Anderter nicht mehr ab. Czok und Kapitän Hendrik Benckendorf – beide netzten siebenmal – trafen aus dem Positionsangriff und dazu erkämpfte die Abwehr viele Bälle, die man ein ums andere Mal im Gegenstoß nutzte. „Wir haben Barmbek mit unserem Tempospiel eine Aufgabe gestellt, die sie nicht wirklich lösen konnten“, freute sich Lux. Der Aufsteiger verkürzte zwar nochmal von 16:21 (45.) auf 24:26 (57.), am verdienten Sieg des HSV änderte das nichts mehr.
Die Anderter fiebern jetzt dem Spiel am Sonnabend in Burgwedel entgegen. „Wir sind heiß auf den Derbysieg“, sagte Lux.

 

Für den HSV Hannover gespielt, haben mit Götz Heuer und Jonas Lange im Tor:

Sebastian Czok (7 Tore), Hendrik Benckendorf (7), Robin Müller (5), Lukas Quedenbaum (3), Florian Schenker (3), Philip Müller (2),  Thiemo Labitzke (1), Joel Wolf (1 davon 1 Siebenmeter), Kevin Klages (1), Tobias Mertens, Maximilian Forst, Julius Bausch, Marlon Krebs, Flavio Pichiri.

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

DIE DAUERKARTE!

ticketshsv

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Club200

club200_167x61_px

Folge uns

FBlogoINSTAlogo

TWITTERlogoYOUTUBElogo

Suchen