Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2017/2018. 

Wir freuen uns über jede Spende.

SX7A9119Mit zwei Siegen ist der HSV Hannover perfekt in die Rückrunde der dritten Liga Ost gestartet. Die Anderter fiebern jetzt dem Duell am Sonnabend (19.30 Uhr) bei der TSV Burgdorf II entgegen. Für Trainer Stephan Lux ist es „das“ Derby überhaupt. Eine Ansicht, die Kollege Heidmar Felixson übrigens teilt. „Wir sind heiß und haben richtig Bock auf das Spiel“, sagt der HSV-Coach.

 

Die Anderter wollen außerdem ihre miese Derbybilanz aufbessern. In der Hinserie gab es in vier Duellen gegen die Nachbarn nur den Sieg gegen die Burgdorfer Bundesliga-Reserve. Bei Eintracht Hildesheim, bei der HSG Burgwedel und bei en Handballfreunden Springe setzte es Niederlagen. Das wurmt und deshalb soll unbedingt der erste Auswärtssieg in einem Derby her, zumal es ja auch noch die Vorjahrespleite auszumerzen gilt.

 

Felixson brennt zwar auf Revanche für das Hinspiel und setzt dazu auf die Heimstärke seiner Mannschaft, die Favoritenrolle schiebt er allerdings „wegen der größeren Drittligaerfahrung“ dem HSV zu. Außerdem drohen en Burgdorfern mit Torhüter Jendrik Meyer, Maurice Dräger und Dominik Kalafut drei wichtige Spieler auszufallen. Lux, der um Paul Mbafeno (verengter Spinalkanal) und Hendrik Benckendorf (Rücken) bangt, hofft jedoch auf komplette Burgdorfer Mannschaft und ist davon überzeugt, dass die Gastgeber am Sonnabend fit sind: „Es kommt ohnehin darauf an, wer den größeren Willen hat.“


HSV Kapitän Benckendorf scheren die Burgdorfer Rachegelüste übrigens nicht. „Das wird schon laufen", sagt er selbstbewusst.

 

Foto: Der HSV will auch am Sonnabend jubeln

Topsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Suchen

Club200

club200_167x61_px