Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2016/2017. 

Wir freuen uns über jede Spende.

z.MazicDer HSV Hannover bleibt in der dritten Liga daheim eine Macht. Das 38:33 (19:16) gegen Coburg II war der achte Sieg im elften Spiel. Nach einer durchwachsenen Leistung waren die Anderter längst in Feierlaune, als Kevin Klages in der 54. Minute einen Konter zum 35:26 abschloss.

 

Für einen letzten Aufreger sorgten dann die Unparteiischen die Co-Trainer Michael Spichala die blaue Karte (mindestens zwei Spiele Sperre) zeigten. Er soll eine nicht besonders nette Geste gegenüber den Herren in Grün gemacht haben. Aufklären ließ sich das nicht. „Möchte ich nicht kommentieren“, sagte Spichala sichtlich erregt.

 

Die gute Stimmung der 300 Anderter Fans störte das nicht. Die hatten zuvor ein Torspektakel gesehen. Nach 139 Sekunden lagen allerdings die Gäste 3:0 vorn. Der HSV kassierte zu leichte Tore, wobei auch Torhüter Götz Heuer nicht immer gut aussah. Dafür flutschte es vorne, wobei die Achse Bastian Riedel und Milan Mazic nicht zu stoppen war und auf 15:11 (22.) erhöhte.

Trainer Stephan Lux reagierte auf die Abwehrschwächen und brachte Jonas Lange im Tor. Der schickte nach einer Glanzparade Mazic auf die Reise, der zum 23:17 (35.) traf. Weil der HSV zu viele Chancen verballerte, blieb das Spiel ein Auf und ab und Coburg war 26:24 (45.) dran. Die Schiris passten sich nahtlos an. Bastian Riedel wurde von Christian Froschauer ohne Not „griechisch-römisch“ ausgehoben, aber die Pfeife blieb stumm. „Stattdessen wurde ich ermahnt“, wunderte sich Riedel.

 

Der eingewechselte Lukas Quedenbaum beruhigte mit dem Doppelpack zum 28:25 (46.) die Nerven und Milan Mazic erhöhte mit seinen Treffern zehn bis zwölf auf 34:25.

 

Stimmen:

Stephan Lux (Trainer HSV): Wir haben Abwehr gespielt, wie wir die Woche trainiert haben. Es hat die Einstellung gefehlt, da werden wir in der kommenden Woche den Finger in die Wunde legen müssen. Alle haben nur nach einem Tor gegeiert, so geht das nicht.“

Hendrik Benckendorf (Kapitän HSV) zur blauen Karte: „Die ist gut für Mallorca.“ (lacht)

Bastian Riedel (HSV): „Gegen so eine Abwehr macht es natürlich Spaß. Hinten war das schlecht von uns. In der erste Hälfte dürfen wir maximal zwölf Tore kassieren.“

Ralf Baucke (Trainer Coburg): „So ein Spiel ist natürlich schön für die Zuschauer, aber nicht für die Trainer. Wir mussten drei Verletzte ersetzen. Da fehlen dann die Körner und die jungen Spieler machen die Fehler zum falschen Zeitpunkt.“ Aber die Trauben hänge hier ohnehin hoch.“

 

FOTO: Milan Mazic hatte am Sonnabend sichtlich Spaß: mit zwölf Treffern baute er seine Führung in der Torschützenliste aus. (Weitere Bilder vom Spiel findet Ihr hier!)

Topsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61Foehr Logo InternetDr. Duve Inkasso
Mundt GmbH

 

Magma

 

Co-Sponsoren

Suchen

Club200

club200_167x61_px