Spende

Unterstütze den HSV Hannover für die Saison 2017/2018. 

Wir freuen uns über jede Spende.

SX7A0103

Endlich geht es los. Mit dem Auswärtsspiel bei der SG Flensburg/Handewitt II starten die Handballer des HSV Hannover am „geliebten“ Sonntag (17 Uhr) in die Spielzeit 2017/2018 der dritten Liga Nord.

 

„Ein unbekannter Gegner“, weiß der Anderter Trainer Stephan Lux nur zu berichten, dass Sportdirektor Sascha Zollinger auf der Trainerbank den Platz von Till Wiechers eingenommen hat. „Mir ist trotzdem nicht bange, wir haben Respekt, aber wir fahren dahin, um zu gewinnen.“ Das gute Gefühl vor dem Saisonstart hat sich der HSV in der Vorbereitung erarbeitet. Außerdem gab es beim bisher letzten Duell in der Saison 2015/2016 an der Förde einen 26:24-Sieg.

 

Personell kann Lux fast aus dem Vollen schöpfen. Bitter allerdings: Torjäger Milan Mazic fällt nach seinem Handbruch mindestens vier Wochen aus. Sascha Muscheiko hat in der Vorbereitung allerdings bewiesen, dass er den Serben ersetzen kann. 10 Kilogramm leichter und körperlich fit wie lange nicht, könnte sich Muscheiko vier Tage vor seinem 27. Geburtstag ein vorgezogenes Geschenk bereiten. Maximilian Forst (Foto) und der A-Jugendliche Marius Harig plagten sich unter der Woche zwar mit Infekten, können aber spielen. 

 

Noch ein Wort zur Staffel: Großer Favorit für Stephan Lux ist der HSV Hamburg. „Dahinter kämpfen fast alle gegen den Abstieg. Außer Aufsteiger Hamburg Barmbek gibt es eigentlich keinen Abstiegskandidaten“, sagt Lux. Wichtig sei ein guter Start und „dass wir unsere Heimspiel erfolgreich gestalten.“ Der Spielplan spielt dem HSV insofern in die Karten: Nach dem Gastspiel an der Förde, tritt der HSV gegen den VfL Fredenbeck, Oranienburger HC (mit Ex-HSVer David Sauß) und Absteiger Empor Rostock dreimal vor eigenem Publikum an.

Topsponsoren

EVS Logo Export-Logo web 168x61Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Co-Sponsoren

duve_167x61

Logo Cammann CD

Suchen

Club200

club200_167x61_px