DSC 5839Nachdem Kapitän Hendrik Benckendorf eine Minute vor Spielende mit dem Treffer zum 26:23 das Spiel entschieden hatte, kannte der Jubel bei der Mannschaft und den Fans auf der Tribüne keine Grenzen mehr. Nach einem umkämpften Spiel, das mehr von Spannung und Kampfkraft als von spielerischen Highlights lebte,  konnte der gastgebende HSV verdient die beiden Punkte zuhause behalten.
Dabei hatte es bis zur 23.Minute sehr gut ausgesehen. Gestützt auf eine aggressive Abwehr mit einem guten Götz Heuer im Tor konnten sich die Anderter bis auf 8:4 absetzen. In der Folge prägten jedoch Fehlwürfe und Nachlässigkeiten in der Abwehr das Bild, sodass Potsdam bis zum 10:10 Halbzeitstand ausgleichen konnte. Nach der einzigen Gästeführung drehte Bastian Riedel mit drei Treffern in Folge das Spiel wieder zugunsten des HSV, der die Führung über die Spielstände von 18:14 und 23:20 bis zum Spielende nicht mehr abgab.

 

Beste Schützen waren dabei Bastian Riedel mit 8 und Lukas Ossenkopp mit 7 Treffern.


Alles in allem ein Auftritt der Hannoveraner, der vor allem im Angriff noch deutlich Luft nach oben offenbarte. Mit einer ähnlichen Deckungsleistung sollte jedoch auch nächste Woche beim ersten Derby in Großburgwedel etwas zählbares zu holen sein.

Hauptsponsoren


Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Suchen

Folge uns


FBlogo

INSTAlogoTWITTERlogoYOUTUBElogo