SX7A4973

Der Abstiegskampf in der dritten Liga Nord-Ost spitzt sich zu. Durch die furiose Aufholjagd von Handball Hannover Burgwedel ist vor dem Derby am Samstag (19.30 Uhr) gegen die TSV Burgdorf II der Druck auch auf den HSV Hannover gestiegen. In diesem Jahr gab es in bisher sieben Spielen nur zwei magere Zähler, was den Vorsprung auf die Abstiegsplätze auf fünf Punkte schmelzen ließ.

 

„Wir haben keinen Bock mehr zu verlieren“, sagt HSV-Coach Stephan Lux. Er glaubt nicht, dass die Tabellensituation einen besonderen Einfluss auf das Spiel hat, zu groß ist die Rivalität beider Clubs. Vielmehr beeinträchtigte die personelle Situation beim HSV auch in dieser Woche wieder das Training. Für Lux ist aber keine mögliche Entschuldigung: „Es ist Derby, da müssen wir brennen.“

 

Das Hinspiel gewann der HSV nach einer packenden Begegnung zwar nur knapp mit einem Tor, beherrschte den Gegner zuvor aber über weite Strecken. Die Vorbereitung auf das Rückspiel gestaltete sich allerdings schwierig, da zuletzt immer wieder Spieler verletzt ausfielen. Wie es am Sonnabend aussieht, stand noch nicht fest. Doch egal wie: Es zählt nur ein Sieg. Dazu muss die Mannschaft mit der selben Leidenschaft wie vor drei Wochen gegen die Füchse aus Berlin zu Werke gehen.

Hauptsponsoren


Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Suchen

Folge uns


FBlogo

INSTAlogoTWITTERlogoYOUTUBElogo