anne

Nachdem unser langjähriger Physiotherapeut Alex Heinze nach dem Ende der vergangenen Saison seinen Rückzug erklärt hat, haben sich die Verantwortlichen des HSV Hannover intensiv mit der Zukunft im medizinischen Bereich auseinandergesetzt.


Dabei war es sowohl Geschäftsführer Friedhelm Brandes als auch Ulli Haak, zuständig für den medizinischen Bereich beim HSV Hannover, ein Anliegen bestmöglich aufgestellt zu sein. Auch künftig wolle man ein zweites Gesicht bei den Physiotherapeuten haben um alle Trainingstage abdecken zu können. Zudem war es den Verantwortlichen wichtig bei etwaigen Abwesenheiten der schon langjährigen Physiotherapeutin Svenja Plinke, eine Vertretung zu den Heim- und Auswärtsspielen zu haben.


Umso mehr freut es die Verantwortlichen mit Anne Watzek eine junge Frau gefunden zu haben, die den Anforderungen an ein Engagement im 3. Liga Handball positiv entgegenblickt gefunden zu haben.


Die 28-jährige Anne Watzek hat seit dem 03.08.2020 die Betreuung der Mannschaft bei den Trainingseinheiten am Montag übernommen und wird, soweit erforderlich, die Vertretung bei den Heim- und Auswärtsspielen übernehmen.


Die neue Physiotherapeutin im Team zu Ihrem neuen Engangement: „Ich freue mich sehr darauf den Verein, die Kolleginnen im medizinischen Bereich und natürlich die Mannschaft kennenzulernen. Einige Gesichter sind mir schon sehr bekannt. Das ist eine spannende Aufgabe auf die ich mich sehr freue.“


Vor acht Jahren ist die gebürtige Sachsen-Anhaltinerin nach Hannover gekommen und hat zunächst als Masseurin gearbeitet bevor sie sich zur Physiotherapeutin ausbilden ließ. Für Anne ist die Arbeit als Physiotherapeutin „Ein Traumberuf ohne Alternative“. Ihre Begeisterung für Ihren Traumberuf umschreibt sie so: „Wenn ein Patient bzw. Spieler Beschwerden hat, dann sind das für die Personen echte Baustellen. Für mich aber sind diese Beschwerden Spielplätze. Es macht einfach Spaß den Menschen mit viel Fingerspitzengefühl weiterhelfen zu können.“.


Im Rahmen ihrer weiteren Ausbildung hat sich Anne zuletzt zwar in der Bad Nenndorf´schen Praxis auf Kinder spezialisiert, weißt aber dennoch auch Erfahrung im Sport: „Meine Partnerin spielt Fußball und dort habe ich als Physiotherapeutin unterstützt.“


Als dann die offizielle Anfrage kam, ob sie sich ein Engagement bei einem Handball-Drittligisten vorstellen kann habe sie zunächst respektvoll reagiert: „Ich hatte ja bisher nur im Fußball unterstützt und musste da erstmal drüber nachdenken.“ Mit unserem Rückraumshooter Philip Müller hat Anne bereits seit einigen Jahren viel Kontakt und suchte nicht zuletzt auch mit ihm das direkte Gespräch: „Er hat mir Mut gemacht und mir einiges von Mannschaft und Verein erzählt. Das und auch die Gespräche mit Ulli Haak haben mich am Ende überzeugt.“


Für Anne kommt die zunächst unterstützende Tätigkeit am Montag und dann ggf. die Vertretung bei den Spielen dabei ganz passend: „Es gibt mir die Gelegenheit mich in Ruhe einzuarbeiten und die Jungs und Ihre Beschwerden kennenzulernen. Ich freue mich auch schon auf den Austausch mit Svenja und den Doktorinnen Julia und Anne“.


Den Handballsport selbst hat sie für sich selbst erst vor kurzem lieben gelernt: „Ich habe die Weltmeisterschaft 2019 intensiv verfolgt und war jetzt auch schon ein paar Mal zu Gast bei den Spielen des HSV – ich mag dieses Spiel. Es hat unheimlich viel Geschwindigkeit und im Gegensatz zum Fußball passiert hier was. Es geht zur Sache - das mag ich sehr. Jetzt quasi direkt ein Teil vom Anderter Handballleben zu werden ist für mich somit die Verbindung von Spaß/Freizeit und Arbeit.“.


Von sich selbst sagt sie, dass sie eine Frau sei die zupacken kann und auch möchte und nicht auf den Mund gefallen ist. So zu spüren als sie auf Ihren Vorgänger Alex Heinze, der in der Mannschaft den Namen „Verhafter“ hatte, weil er immer kräftig zupackte, angesprochen wird. „Wenn Alex der Verhafter war, dann bin ich wohl die Knochenbrecherin“, sagt Watzek lachend.


Die Verantwortlichen des HSV Hannover freuen sichauf eine aufgeweckte und motivierte neue Physiotherapeutin. Gemeinsam wünschen wir Anne Watzek an dieser Stelle viel Erfolg und Spaß bei der Arbeit – schön das Du da bist!

Hauptsponsoren


Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Suchen

Folge uns


FBlogo

INSTAlogoTWITTERlogoYOUTUBElogo