Training HSV Hannover

Der HSV Hannover startet ab dem 01. Dezember wieder in den Trainingsbetrieb. Da der Deutsche Handballbund (DHB) die dritte Liga in den Profisport eingeordnet hat, ist es den Anderter-Drittliga-Handballern möglich, unter Beachtung der strengen Richtlinien des §16 der Nds. Corona-Verordnung, den Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen.


Die Aufnahme des Trainingsbetriebs ist für Teammanager Dirk Müller unerlässlich: "Nach derzeitigem Stand möchte der DHB im Januar den Spielbetrieb wieder aufnehmen. Ohne vorheriges Training ist das nicht möglich. Wir müssen unseren Kader, der aktuell schon von Verletzungen geprägt ist, unbedingt vor weiteren Verletzungen schützen und das geht nur mit vernünftigem und ausreichendem Training."


"Es ist ein gutes und starkes Zeichen, dass wir trotz aller Rivalität gemeinsam mit dem TSV Burgdorf hierfür ein gemeinsames Konzept abgestimmt haben, welches zur Vorlage beim Fachbereich Gesundheit der Stadt bzw. Region Hannover zwingend vorgehalten werden muss", sagt der für den medizinischen Bereich beim HSV Hannover Verantwortliche, Ulli Haak.


Einer der wichtigsten Punkte aus diesem Hygienekonzept ist die regelmäßige Testung der Mannschaft inkl. Trainer und Staff auf das Coronavirus. So wird die gesamte Mannschaft regelmäßig mit einem Schnelltest getestet. "Der Aufwand ist enorm", sagt Haak. "Neben den Testungen bedarf es eines hohen Dokumentationsaufwandes. Aber wir sind uns alle einig, dass wir das gemeinsam schaffen."


Dankbar ist Haak dabei auch der Kosmos Apotheke aus Garbsen, welche seit diesem Sommer den HSV Hannover unterstützt. "Aktuell sind kaum Schnelltests erhältlich. Der Kosmos Apotheke ist es aber gelungen, die von uns benötigten Kapazitäten zu besorgen und zum Kauf bereit zu halten."


Die Mannschaft wird zunächst in mehreren Kleingruppen trainieren, um das Infektionsrisiko zu minimieren. Sollte es tatsächlich zu dem Fall kommen, dass ein Spieler per Schnelltest positiv getestet wird, erfolgt im Anschluss selbstverständlich schnellstmöglich ein PCR-Test und der Spieler wird sofort isoliert.


Bedanken möchten sich die Verantwortlichen des HSV Hannover bei der gesamten Mannschaft und dem Trainerteam: "Dank dem entgegenkommen unseres Teams ist es uns als Verein möglich diese zusätzliche finanzielle Hürde zu meistern!", so Teammanager Müller.


Ein weiteres Dankeschön geht dabei auch an die Mannschaftsärztinnen Dr. Julia Imrecke und Anne-Rieke Reich, welche die regelmäßigen Testungen vornehmen werden. "Das ist toll und alles andere als selbstverständlich!", betont Haak hinsichtlich der dafür aufzuwendenden Zeit.


Pressesprecher Björn-R. Thiel: "Das ist aktuell eine schwere Zeit. Aber alle zusammen können wir aus dieser Situation wieder herauskommen. Wenn wir uns gemeinsam an die Hygienevorgaben und Abstandsregeln halten, werden wir unseren geliebten Handball auch bald wieder live erleben können."


Der HSV Hannover wünscht allen Sportler*innen, Fans, Freunden und Bekannten des TSV Anderten und natürlich auch allen Sponsoren und Partnern eine, trotz der für uns alle verrücken Zeit und der angespannten Lage, schöne Adventszeit und viel Gesundheit.

Hauptsponsoren


Benckendorf Logo Web 167x61

Topsponsoren


Foehr Logo InternetDr. Duve InkassoMundt GmbH

Suchen

Folge uns


FBlogo

INSTAlogoTWITTERlogoYOUTUBElogo